Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content
Pressemeldungen

Torsten Koplin

Kultur kostet Geld – eine Gesellschaft ohne Kultur kostet viel mehr Geld

„Auch und gerade wegen dieser Werte, die nicht hoch genug geschätzt werden können, haben sich die Anzuhörenden für eine auskömmliche Finanzierung der Theater- und Orchesterlandschaft ausgesprochen“, erklärte Koplin. Bereits die überwältigende Unterstützung für die Volksinitiative habe deutlich gemacht, dass viele Bürgerinnen und Bürger des Landes diese Auffassung teilen Weiterlesen


Wolfgang Meyer

Jacqueline Bernhardt (MdL) besuchte Stralsund

In der Jugendfirma schauen die Politiker (Jaqueline Bernhard und Andreas Müller) den talentierten Jugendlichen bei der Fertigung von feinen Holzarbeiten über die Schulter und hören die Erläuterungen von Herrn Rummel. Landtagsabgeordnete der Linksfraktion geben Unterstützung im Wahlkreis Nordvorpommern-Rügen für den erkrankten Dr. André Brie. Am 27.04.2012 besuchte, Jacqueline Bernhardt, die Kinder-, Jugend und Familienpolitische Sprecherin, der Fraktion DIE LINKE im Landtag die Hansestadt Stralsund. Gemeinsam mit den Kommunalpolitikern Wolfgang Meyer und Andreas Müller informierte sie... Weiterlesen


Wolfgang Meyer

Fraktion "VOR ORT" im Kulturhistorischen Museum

Kultur und Bildung sind ständige Themen der Arbeit der Bürgerschaftsfraktion DIE LINKE in Stralsund. Deshalb erfolgte am 16. April ein Besuch in unserem Kulturhistorischen Museum, bei dem der Direktor, Dr. Andreas Grüger, uns persönlich Rede und Antwort stand. Wir waren beeindruckt von den umfangreichen Sanierungsarbeiten, die in letzter Zeit – eigentlich fast unbemerkt – in den historischen Mauern dieses schönen Gebäude-Ensembles stattgefunden haben. Sehr gut angelegtes Geld, das den Wert des Museums noch erhöht hat. Dr. Grüger plant weitere Vorhaben, das größte ist sicherlich die Sanierung... Weiterlesen


Wolfgang Meyer

Linksfraktion stellt Neubau einer Sporthalle in der Innenstadt zur Diskussion

Die Stadtverwaltung hat dem Ausschuss für Kultur, Schule und Sport einen mit dem Stadtsportbund abgestimmten Entwicklungsplan der Stralsunder Sportstätten vorgelegt. Die Linksfraktion hat sich dafür eingesetzt, dass dem Wassersport hier mehr Bedeutung beigemessen wird. Die Ausschussmitglieder folgten dem Antrag von Wolfgang Meyer, den Neubau eines Bootssteges an der Sundpromenade, nach der Entwicklung eines Sportzentrums an der Kupfermühle und der Sanierung des Paul Greifzu Stadions an die dritte Stelle der Prioritätenliste zu setzen. Der Vorschlag der Stadtverwaltung sieht auch einen Neubau... Weiterlesen


Wolfgang Meyer

OB Vorschlag zur Arbeitszeitregelung der Schulsekretärinnen nicht akzeptiert!

Der Kulturausschuss hat unter Teilnahme von Vertretern Stralsunder Schulen den Vorschlag des OB zur Arbeitszeit der Schulsekretärinnen beraten. „Die vorgeschlagene Arbeitszeitkontoregelung ist für uns vollkommen indiskutabel“, wertete Wolfgang Meyer, Bildungspolitischer Sprecher der Linksfraktion, den OB Vorschlag. „Der Schulablauf, mit seiner Schaltzentrale dem Direktorat, muss mit ausreichend Personal und den erforderlichen Umfang an Arbeitsstunden gesichert werden. Es ist dringend erforderlich, dass die Lehrerschaft von den zusätzlichen Aufgaben entlastet wird und sich ausschließlich... Weiterlesen


Wolfgang Meyer

Linksfraktion stellt den Entwurf des Kreiswappens zur Diskussion

Die öffentlichen Reaktionen auf den Entwurf der Kreisverwaltung zum künftigen Wappen des Kreises Vorpommern-Rügen haben gezeigt, dass es großen Diskussionsbedarf gibt. Die Linksfraktion der Stralsunder Bürgerschaft ruft deshalb zur öffentlichen Diskussion auf. Insbesondere geht es darum, wie die Hansestadt Stralsund als Zentrum des Kreises im künftigen Kreiswappen dargestellt werden kann und ob ein modernes Wappen mit zukunftsträchtiger Symbolik nicht mehr Gemeinsamkeit darstellt und Identifikation mit dem neuen Großkreis schaffen kann, als der Rückgriff auf alte Wappenelemente. Auf der... Weiterlesen


Wolfgang Meyer

Fraktion "VOR ORT" auf der Volkswerft

Die P & S Werften, mit den Betriebsorten Stralsund und Wolgast, sind mit nahezu 2.000 Beschäftigten zweifellos einer der größten und interessantesten Unternehmen unserer Region.Die Stralsunder Mitglieder des Kreistages und der Bürgerschaft haben sich bei einem Arbeitsbesuch über die Arbeits- und vor allem Ausbildungsbedingungen am Standort Stralsund informiert. Hierbei konnten sich die Kommunalvertreter davon überzeugen, wie wichtig gute schulische Voraussetzungen und eine hohe Motivation der Schülerinnen und Schüler für einen der begehrten Ausbildungsplätze sind.Die Betriebsratsmitglieder... Weiterlesen


Wolfgang Meyer

Fraktion "VOR ORT" zur Beratung in der Stralsunder Feuerwehr

Informations- und Arbeitsbesuche in Stralsunder Einrichtungen und Betrieben, Vereinen und Verbänden, sind fester Bestandteil des Arbeitsplanes der Linksfraktion der Stralsunder Bürgerschaft.Am vergangenen Montag stand ein Arbeitsbesuch bei der Feuerwehr auf dem Plan. Die Kommunalpolitiker erhielten vom Wehrleiter Herrn Janke und von dem zuständigen Amtsleiter Herrn Göcke einen interessanten Einblick in die Arbeit der Stralsunder Feuerwehr und viele Informationen für ihre politische und parlamentarische Arbeit.Im Mittelpunkt der Beratung standen Fragen wie z.B., wie viel Feuerwehr braucht die... Weiterlesen


Wolfgang Meyer

Zukünftig nur noch Ein-Sparten-Theater?

DIE LINKE. kritisiert geheime Absprachen zwischen CDU-Oberbürgermeistern: In Neubrandenburg wurde auf der Stadtvertretersitzung im Oktober über ein Treffen der Oberbürgermeister Greifswalds, Stralsunds, Neubrandenburgs sowie des Landrates Mecklenburg-Strelitz (alle CDU) informiert. Inhalt des Gespräches waren Eckpunkte der beabsichtigten Neustrukturierung der Theater- und Orchester-Landschaft im so genannten Kulturkooperationsraum II M-V, Weiterlesen


Klar, Ausgabe 43

Die soziale Opposition
Kassner Kerstin Mitarbeiter 04

Top-Thema: Die soziale Opposition – die zehn wichtigsten ersten parlamentarischen Initiativen. Reportagen, Features, Berichte und Kommentare gibt’s außerdem zu den Themen prekäre Arbeit, ambulante Pflege und Altersarmut. Hinzu kommen ein Interview mit dem Regisseur Matthias Coers und vieles mehr.